SEO Kriterien im Wandel – Google wird immer menschlicher!

SEO Kriterien im Wandel – Google wird immer menschlicher!

SEO Kriterien

Früher, Früher war alles besser – vielleicht, aber sicher nicht in der Suchmaschinenoptimierung. Wie haben sich die SEO Kriterien im laufe der letzten Jahre verändert? Worauf achten Suchmaschinen und funktionieren die gleichen Tricks wie damals auch schon? Sehen wir uns das heute mal genauer an! Du willst wissen, was SEO ist? Das erfährst Du in unserem Beitrag „Was ist SEO„.

 

SEO im Jahre Schnee

 
In den Anfängen der Suchmaschinenoptimierung war es ehrlich gesagt gar nicht soooo schwer eine gute Platzierung zu erhalten. Gooogle hatte im Vergleich zu heute auch nicht diese Vielzahl an SEO Kriterien. Und was auch ganz sicher mitspielt, vor 15-20 Jahren gab es mit Sicherheit auch nicht so viele Websites. Google musste da wahrscheinlich auch nicht besonders wählerisch sein. Heute sind sie es aber umso mehr und fordern jede neue Seite mit ihren SEO Kriterien auf’s Neue heraus.

Verrückte SEO Maßnahmen

Als SEO noch wesentlich einfacher zu durchschauen war, wurde man schnell kreativ beim Austricksen von Google. Wir haben hier mal ein paar Wege zusammengefasst, die heute ganz sicher nicht mehr funktionieren.

Backlink- Manipulation

 Als die ersten Website-Betreiber verstanden, das Google bestimmte SEO Kriterien hat, anhand derer sie die Seiten ranken, führte das zu skurrilen Maßnahmen. So hatten manche eigene Websiten erstellt, auf denen sie ausschließlich Backlinks zu einer eigenen Seite platzierten, die sie auf Google besser platzieren wollten. Und das hat funktioniert, eine Zeit lang. Google hatte damals nämlich nicht wirklich die Qualität der Seiten beachtet, von denen diese Links ausgingen, daher war Backlink gleich Backlink. Heute zählt die Qualität und deshalb sollte man beim Erkaufen der Backlinks auch darauf achten, ob diese relavant sind (aus welchem Land, auf welchen Plattformen, etc.) Wir zum Beispiel verkaufen Backlinks lediglich aus und vom deutschsprachigen Raum. Damit haben sie eine viel höhere Relevanz für Websites die auch in diesem Markt ranken möchten.

Content-Manipulation

Auch beim Inhalt wurde ordentlich geschummelt, ohne dass Google es gleich merkte. So bald man begriff, dass eines der weiteren SEO Kriterien von Google die Bewertung nach Keyword Relevanz ist, hat man sich hier ins Zeug gelegt. Auf Websiten wurden plötzlich hunderte male Keywords platziert, ist ja ein SEO Kriterium. Je öfter das Keyword vorkommt, desto besser meinten die Website Betreiber und übertrieben es damit oft. Das ist natürlich total unleserlich und davon hat kein Nutzer etwas. Daher wurde man kreativ und ging sogar so weit, die ganze Website in der gleichen Schriftfarbe wie der des Hintergrundes mit den Keywords zuzupflastern. Schlau, aber nichtso schlau wie Google. Sie passten ihre SEO-Kriterien an, entwickelten die Alogirthmen weiter und bestraften letztlich solche Manipulationen sogar durch schlechtes Ranking! Richtig guten Content kriegst Du übrigens auch bei uns!

Traffic-Manipulation

Auch als durchsickerte, dass der Website-Traffic zu den SEO Kriterien zählt, wurde man kreativ. Schnell wurden automatische Scripte entwickelt, die ständig die eigene Website öffneten. Super Sache, bis Google das überzuckerte und gleichfalls abstrafte. Wer Google überlisten will ohne aufzufliegen braucht echte Website Zugriffe und kann bei uns echten Traffic kaufen.

Heute zählen „menschliche SEO Kriterien

 All diese „billigen Tricks“ funktionieren heute natürlich nicht mehr. Google hat sein Verständnis vom Verhalten eines zufriedenen oder unzufriedenen Users dermaßen gut in Algorithmen gepackt, dass es ziemlich gut an menschliches Verhalten herankommt. Wie lange sind User auf Deiner Seite, ist der Text natürlich lesbar und handelt auch von dem Thema, das zu Deiner Website und den gesuchten Begriffen passt. Stammen Backlinks von Websites mit vernünftiger Reputation, die ihrerseits wieder eine halbwegs gute Bewertung von Google haben? Ist der Websitebetreiber auf Social-Media Kanälen Aktiv und werden inhalte auf der Website aktualisiert? Ist die mobile Version auf Smartphones ansprechend und die Gliederung von Texten und Bildern eine klare Struktur erkennbar? All das sind SEO Kriterien, die Google mittlerweile nutzt um Deine Website zu bewerten. Und es sind noch viele hunderte mehr, die wir in unseren nächsten Beiträgen sicher noch genauer unter die Lupe nehmen, damit Du einen leichten Weg zu besseren Google Ranking hast.
 
Also bis zum nächstenmal –
„Seo“ next week 😉

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.